GEDANKENKABINETT Nichts muss bleiben, wie es ist
                      GEDANKENKABINETTNichts muss bleiben, wie es ist

Es brauch nicht viel, um den Tiger zu retten:

 

  • Klären Sie auf
  • Schaffen Sie Bewusstsein
  • Erzählen Sie es
  • Informieren Sie sich
  • Spenden Sie an den WWF www.wwf.de/tiger-schuetzen (Kleinvieh macht auch Mist)
  • Engagieren Sie sich
Tiger schützen - WWF

Es gibt nur noch 3200 Tiger in freier Wildbahn. Auf der von der IUCN (International Union for Conservation of Nature) herausgegebenen roten Liste gefährdeter Arten gilt er als „endangered“.

 

Ab diesem einen Augenblick, in dem ich davon gehört habe, hat sich in mir schlagartig ein Bewusstsein gebildet:

Man stelle sich das mal vor, der Tiger, dieses allgegenwärtige, jedem bekannte, königliche Tier, das ich immer bewundert habe, stirbt aus - und kaum einer weiß das!

 

Als ich Schulklassen 2009 davon erzählte, verfasste jede einzelne Schülerin und jeder Schüler eigeninitiativ ein Gedicht für den Tiger oder malte ein Bild für ihn. Gemeinsam haben wir das damals an den WWF gesendet als Ausdruck unserer Solidarität und Besorgnis, sowie unseres Willens, „Der Tiger darf nicht sterben!“.

Im Glück nicht stolz sein, im Leid nicht zagen, das Unvermeidliche mit Würde tragen, das Rechte tun, am Schönen sich erfreuen, das Leben lieben und den Tod nicht scheuen und fest an Gott und bess're Zukunft glauben, heißt Leben, heißt dem Tod sein Bitt’res rauben.

(Carl Streckfuß)

Diese Webseite ist barrierefrei.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage-Titel