GEDANKENKABINETT Nichts muss bleiben, wie es ist
                      GEDANKENKABINETTNichts muss bleiben, wie es ist

 

NetWork.21

– Mentoring -  

Transcultural Communication

Vom November 2007 bis Oktober 2008 war ich Mentee im Projekt NetWork.21 der Thomas Morus Akademie Bensberg, einem vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und den Europäischen Sozialfonds unterstützten Projekt. 

 

Durch meine Teilnahme wurde ich intensiv sensibilisiert für inter- beziehungsweise transkulturelle und genderspezifische Themen wie vornehmlich die der dies betreffenden Kommunikation und Leadership Skills.

 

Durch meine anschließende Arbeit im Arbeitskreis des Projekts NetWork.21 habe ich Seminare geleitet und konzipiert zu den folgenden Themenfeldern:

 

  • Moderationstraining
  • Unternehmensethik
  • Selbst- und Fremdbild im beruflichen Kontext
  • Gallische Dörfer in der Unternehmenslandschaft
  • Migrantinnengeschichten
  • Existenzgründung und Freiberuflichkeit
  • Religion in der transkulturellen Gesellschaft.

 

Durch die Begegnungen und den Wissenserwerb in diesen benannten Bereichen begann ich weiter zu forschen zur transkulturellen Kommunikation.

Meine Forschungsergebnisse sind in meinen Teach First Deutschland Einsatz erfolgreich eingeflossen und durch meine Teilnahme an der Transfertagung mit dem BM für Familie, Senioren, Frauen und Jugend öffentlich gemacht worden.

 

Im Glück nicht stolz sein, im Leid nicht zagen, das Unvermeidliche mit Würde tragen, das Rechte tun, am Schönen sich erfreuen, das Leben lieben und den Tod nicht scheuen und fest an Gott und bess're Zukunft glauben, heißt Leben, heißt dem Tod sein Bitt’res rauben.

(Carl Streckfuß)

Diese Webseite ist barrierefrei.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage-Titel