GEDANKENKABINETT Nichts muss bleiben, wie es ist
                      GEDANKENKABINETTNichts muss bleiben, wie es ist

Ärzte ohne Grenzen

 

Während meines Hauptstudiums wurde ich von einer Ärztin angesprochen, die für Médecins Sans Frontières/ Ärzte ohne Grenzen arbeitet. Sie erzählte mir vom weltweiten Engagement dieser internationalen Organisation für medizinische Nothilfe. Ich war sehr beeindruckt von der Hingabe der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie dem tatsächlichen Nutzen für notleidende Menschen. Man kann sich nicht nur finanziell, sondern auch ehrenamtlich durch Aufklärung und im Büro engagieren kann, - und vor allem mit nur sehr kleinen und einmaligen Geldspenden sehr viel erreichen. So kann man mit nur 50€ schon sauberes Trinkwasser für 3000 Menschen eine Woche lang garantieren!

Im Glück nicht stolz sein, im Leid nicht zagen, das Unvermeidliche mit Würde tragen, das Rechte tun, am Schönen sich erfreuen, das Leben lieben und den Tod nicht scheuen und fest an Gott und bess're Zukunft glauben, heißt Leben, heißt dem Tod sein Bitt’res rauben.

(Carl Streckfuß)

Diese Webseite ist barrierefrei.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage-Titel